Musik

Saxophon & Piano

Der Ablauf

Das musikalische Repertoire aus dem Sie auswählen können, erstreckt sich von Evergreens über Blues und Pop zu Jazz und Soul. Falls erwünscht, könnte auch klassische Musik gespielt werden. Weiter unten finden Sie eine Beispiel-Setliste, bei der jüngere und ältere Zuhörer angesprochen werden und auf ihre Kosten kommen.

Die musikalische Begleitung verstehen wir als eine wohltuende Untermalung des Ambientes, der kulinarischen Genüsse und der Unterhaltung der Gäste, also unaufdringlich und nicht Aufmerksamkeit fordernd.

Renate Hartnagel studierte Musik (Jazz & Pop) in England und Psychologie mit klassischer Musik als Nebenfach in Deutschland. Sie erlernte zuerst klassische Klaviermusik und später Jazz und Improvisation, vor allem durch das Saxophon spielen in Bands. Ihre praktischen Klavierprüfungen absolvierte sie in England (ABRSM: Royal Schools of Music, London).

Sie spielt und unterrichtet Klavier und Saxophon, tritt in verschiedenen Live-Besetzungen auf und komponiert für Schüler, Soundtracks und Auftritte.

Ihre Stücke sind mal romantisch oder besinnlich, mal klassisch oder poppig, gefühlvoll interpretiert und eignen sich sehr gut für zum Vortragen oder als angenehme Hintergrundmusik.

Beispiele Pop:

  • Wolke 4 – P. Dittberner & Marv
  • Griechischer Wein – Udo Jütgens
  • New York State of Mind – Billy Joel
  • Lieblingsmensch – Namika
  • How deep is your love – BeeGees
  • The Captain of her Heart – Double
  • Smooth Operator – Sade
  • Enya – Caribbean Blue

Eigene Musikvorschläge sind immer willkommen!

Beispiele Jazz:

  • Take 5 – Paul Desmond
  • Song for my Father – Horace Silver
  • Bossa Antigua – Stan Getz
  • Wave – Carlos Jobim
  • Just the two of Us – Bill Withers
  • Georgia – Hoagy Carmichael
  • Sitting on the Dock of the Bay – Otis Redding
  • Sunny – Bobby Hebb

Eigene Musikvorschläge sind immer willkommen!